Ode an den Bleistift

Nichts ist schöner als mit Bleistift zu schreiben

Mit dir zu schreiben ist, wie sich in einen weichen Sessel fallen zu lassen. Wenn dein Graphit leise auf dem Papier kratzt, klingt das so schön wie Regentropfen, die gegen eine Fensterscheibe prallen, oder Wellen, die sanft ans Meeresufer schlagen.

Du bist so herrlich unaufdringlich. Wie du elegant über die Seite gleitest, uns mit deinem bescheidenem Grau verzauberst.

Du verstehst uns. Uns, die Perfektionistinnen, die keine Spur eines Fehlers hinterlassen wollen. Die Ordnungsliebenden, den ein kleiner Makel die Seite ruiniert. Du sagst es niemanden weiter. Dafür schätzen wir dich.

So wie du es uns nicht krumm nimmst, wenn wir voller Konzentration auf dir herumkauen. Denn du weißt: Das macht dich nicht weniger schön.


Foto von David Pennington auf Unsplash

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.